Zur Zukunft hin

sich ausmalen
wer man sein könnte
in Jahren
den Blick nicht wegwenden
erschreckt, sondern
genau hinsehen
und dann
die Schrauben stellen
wie sie zu drehen sind
im Jetzt
zur Zukunft hin

4 Comments for “Zur Zukunft hin”

says:

Liebe Frau “Sprachspielerin”

Ich bin wohl manchmal zu wenig leidenschaftlich für Lyrik. Nicht alles erschließt sich mir. In Ihrem kleinen Stück vom “Altwerden” (Ist es das?)verstand ich die Stellschrauben nicht. Schönheits-OP? Ayurveda-Wellness? Oder was?

Ihr Karl-Otto Scholz

says:

Nein, ums ‘Altwerden’ ging es mir weniger, sondern einfach um das eigene Leben in ein paar Jahren, wie man es sich vorstellt, wie man glaubt, sich bis dahin verändert zu haben. Und es geht mir auch rein gar nicht um ‘Äußerliches’, um Schönheit etc., sondern einfach nur darum, was man dann tun (z.B. beruflich, privat etc.) und denken könnte. Und dass man es heute noch in der Hand hat, wie es dann sein wird, dass man heute dafür die Weichen stellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.