Glück – kurzgefasst

Glück – kurzgefasst

hochaufjauchzen und sich werfen in eine Flut von Lüsten,
die einem dargeboten werden, täglich,
schreiend begreifen die Unumgänglichkeit der Schönheit
und mit leuchtendem Herzen tanzen,
haschen nach den weiten Röcken der verlorenen Mutter
zur Einigkeit mit Selbst und Sein.
.

.

.

.

Dies ist mehr oder minder eine “Kurzfassung” von meinem (ziemlich alten) Gedicht “Glück”, das mich immer mal wieder begleitet hat.