Twitterdingens

So, jeder Widerstand war zwecklos, meine Skepsis ist besiegt, ich habe mich ergeben und jetzt doch auch endlich so ein Twitterdingens: http://twitter.com/Sprachspielerin

Man wusste natürlich immer davon, dass es da sowas gibt und das jetzt schrecklich angesagt ist, aber vor zwei Wochen hat dieser Herr hier uns bei einem abendlichen Bier, einer Portion Spaghetti Bolognese und einer internen re:publica-Vorbesprechung auch noch von twitter vorgeschwärmt, uns erklärt, wie das funktioniert und was den Reiz daran ausmacht und wir haben etwas ungläubig zugehört. Dann – gestern – ist Marc gefallen und nach langanhaltender Ablehnung auch zum Twitterer geworden. Und wenn er sowas hat, dann muss ich sowas natürlich auch haben, da bin ich ganz kindlich.

Jetzt könnt ihr also alle nachlesen, was ich so denke und mache, wenn ich nicht gerade Blogposts verfasse (falls euch das überhaupt interessiert). Eine Einbindung in den Blog hier ist schon angedacht, kann aber noch einige Arbeitszeit in Anspruch nehmen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.