Symmetrie

Ich war schon immer symmetrieverliebt. Kinder sind das ja meistens, können der Schönheit der Asymmetrie nichts abgewinnen, nur: bei mir ist das so geblieben. Mit der Liebe zur Symmetrie verbindet sich bei mir die Liebe zu geraden Zahlen, ungerade mag ich nicht, sie erscheinen mir nicht komplett, da fehlt etwas, sie sind unschön asymmetrisch, fehlerbehaftet, angenagt.

Man kann sich denken, dass ich mich auf 2008 freue. Acht ist eine schöne gerade Zahl nach der scheußlichen sieben und noch dazu eine symmetrische Ziffer, spiegelgleich, oben wie unten, rechts wie links, das gefällt mir sehr, 2008 muss einfach gut werden.

Für mich kommt damit das Jahr der Entscheidungen, der großen Wendungen und Veränderungen, nehme ich an. Ich werde mein Studium beenden, 18 Prüfungen liegen in den nächsten Monaten vor mir (schon wieder diese acht) und im Juli bin ich fertig. Wie es mir in den nächsten Monaten ergeht, was dann passiert, wie ich mich entscheide, wie über mich entschieden wird, das wird auch entscheidend für mein Leben sein.

Ich fürchte mich ein bisschen, aber schon das ungerade 2007 war nicht schlecht, da muss 2008 einfach gut werden. Und 2007 wird mir sicher in guter Erinnerung bleiben, es wird für immer das Jahr sein, in dem ich wieder angefangen habe zu schreiben, das Jahr in dem ich wiederlernte, wiedererkannte, wer ich bin, was ich will, was das alles soll, in jedem Fall ein gutes Jahr.

Und ein Zufall. Wenn ich nicht meine Prüfungen verschoben hätte, dann wäre ich jetzt schon mit dem Studium fertig. Wenn ich nicht meine Prüfungen verschoben hätte, dann gäbe es aber auch dieses Blog nicht, dann schriebe ich nicht, dann wäre alles anders, weniger gut, dessen bin ich mir sicher.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch und ein Jahr 2008 voller guter Entscheidungen, Erfolge und Glück! Auf ein symmetrisch-schönes Neues Jahr!

7 Comments for “Symmetrie”

says:

Vielen Dank! Bei all dem für Dich Anstehenden, wünsche ich Dir erneut hier noch einmal ausdrücklich alles Gute und viel Glück für das Neue Jahr 2008!
Und für heute Abend eine tolle Silvesterfeier – in welchem Outfit auch immer. 😉
Ich werde den Brasilianern Futter für ihr Vorurteil über deutsche Frauen liefern und eine weiße “Hose”, keinen Rock, kein Kleid tragen.

says:

Ich wünsche Ihnen was, ein schönes, erfolgreiches 2008. Das wird eine spannende Zeit, aber ich glaube, was sie fordert, können sie auch geben.

says:

Ich wünsche Ihnen auch einen guten Start in das neue, symmetrische Jahr! Mögen Ihnen all die Erfolge gelingen, die Ihnen zustehen.
Und wenn ich mir noch eine Bemerkung erlauben darf: es ist schön, dass Sie schreiben. Ich lese hier mit großem Interesse! 🙂

says:

Ich wünsche für 2008 persönlich viel Glück und Erfolg für den Studiumsendspurt, vor allem bei den vielen anstehenden Prüfungen! Dabei hoffe ich, dass hier noch ausreichend Zeit für viele so bereichernde Blogbeiträge wie in 2007 bleibt, die ich auch weiterhin mit viel Freude verfolgen werde!! 🙂

says:

@Chrizzo: ich habe verstoßen und mich doch gegen weiße Kleidung entschieden (für die anderen: die soll in Brasilien nämlich Glück bringen), die rote Unterwäsche war mir wichtiger! Ich hoffe, Du hattest eine ebenso schöne Silvesterfeier, die besten Wünsche nochmals!

@alle anderen Gratulanten: vielen herzlichen Dank für die Wünsche und es ist sehr schön und tut sehr gut zu merken, dass hier gelesen und gelobt wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.