Gedichte

gedichte sind
unfolgsame kinder
sie kommen nicht
wenn man sie ruft
man kann sie nicht zwingen
sie spielen verstecken
aber man darf sie
nicht suchen
nur finden

8 Comments for “Gedichte”

Ma

says:

Vor ein paar Wochen habe ich auch ein paar Gedichte geschrieben. Es hat mir eigentlich Freude gemacht.

Ma

says:

Manche von meinen Gedichten schrieb ich ganz schnell, andere nahmen mir mehr Zeit.

Die meisten, uebrigens, sind nicht in der deutschen Sprache verfasst.

says:

Bei rechtem Besehen mag das durchaus einer der, wenn nicht gar d e r Grund sein, weshalb ich mich nie in Bezug auf Gedichte derselben Unverfrorenheit schuldig gemacht habe wie in fast allen anderen Formen der Literatur (nämlich mich der Meisterschaft in derselben für kundig zu befinden) – in der Tat, es sind unverfrorene Kinder, und, obgleich ich mich durchaus in pädagogischen Gefilden befleißige, so kann ich doch mit solchen Unverfrorenheiten ähnlich schlecht umgehen wie mit … Katzen. Ja, in der Tat. Ich, der ich das Zentrum verliebter Tiere von Mus musculus bis zum überschulterhohem Pferde bin, kam nie mit Katzen klar. Nicht, daß sie mich nicht mögen würden, sie schlafen gerne auf meinem Kopf, was wohl an der optimierten Wärmeabgabe rasierter Schädel liegen mag. Aber verstehen? Ich bin der Hundetyp. Sprich: Der Romancier. Wie wäre es, Gedichte metaphorisch als Katzen zu beschreiben? Und Novellen und Romane als Hunde? Mit Kindern komme ich immerhin früher oder später immer klar, und wenn’s mit Märchenerzählen ist. Mit Katzen … naja.
Nebenbei: Vermutlich gehörst Du zu den Katzen-Fans?

Nach langer Zeit mal wieder: Der Schreiberling von hinter den Sieben Bergen, der dann doch kein Lehrer ward, weil es ihn schockierte, einen Rentenbescheid für 2047 unterschreiben zu sollen …

says:

Lieber Schreiberling, Du hast schon Recht: ich bin eher Katzen-Fan, obwohl ich Hunde inzwischen auch recht gut leiden kann. Mehr Verständnis habe ich tendenziell aber für Katzen – die mich aber deshalb nicht unbedingt mögen, so einfach ist das eben mit Katzen nicht…
Und: ja, ich mag Gedichte, ein geschriebenes Gedicht macht mich meist glücklicher als eine Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.