An einem Dienstagmorgen

der Himmel voller Streifen
in rosarot und babyblau,
ein hässlicher Halbmond
lässt den Kopf hängen;

jeder in seiner Kapsel
aus Wärme, Musik und
Motorengebrumm
auf allen Straßen Stau

stehen
– wohin?

1 Comment for “An einem Dienstagmorgen”

says:

Sehr schön geschrieben, mir gefallen vor allem die Bilder, die du verwendet hast. Das Gedicht hat eine sehr angenehme Wirkung finde ich und wirkt irgendwie entspannend… Obwohl man das an einem Dienstagmorgen vermutlich nicht unbedingt ist🙈

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.