Abgeschmiert

Mein heißgeliebter und bisher sehr, sehr braver Laptop, ein Acer TravelMate 290, hat mich am Mittwoch morgen einfach so und ohne Vorwarnung im Stich gelassen. Ging plötzlich aus und war dann nicht mehr hochzufahren, nur ein paar Geräusche, Lüftung und ein schwarzer Bildschirm, es ging gar nichts mehr! Ziemlich schnell haben wir dann festgestellt, dass das ein sehr häufiges Problem bei diesem Modell ist und zwar immer so nach guten drei Jahren (wie man u.a. hier im Beitrag mit 178 Kommentaren nachlesen kann, die Google-Suche gibt aber auch sonst viele Treffer dazu her). Jetzt, nach ca. dreieinhalb Jahren hat es meinen (einen TM 292 LMi) also auch erwischt.

Es scheint tatsächlich ein Produktionsfehler zu sein, bei Einsendung bei Acer wird wohl das Mainboard ausgetauscht, Acer zeigt sich da nicht sehr kulant und verlangt ca. 400-500 Euro, das fällt für mich aus (außerdem wurde berichtet, dass auch ein neues Mainboard dann nach ca. einem halben Jahr wieder den Geist aufgibt). Sämtliche anderen Tips haben nicht funktioniert, wir haben das Ding fast komplett auseinander- und wieder zusammengebaut (die Einzelheiten erspar’ ich euch jetzt mal, ich habe aber noch nie so viel über Computer gelernt; so, so und so sieht das also von innen aus).

Hat alles sehr viel Zeit und vor allem auch Nerven gekostet, war wirklich kein Spaß, vor allem weil ich befürchten musste, dass sämtliche Daten futsch sind (u.a. meine Mails und Mailadressen, meine Termine, meine Feeds, meine Lesezeichen und was weiß ich sonst noch alles…). Die meisten meiner Dateien hatte ich vor einem Monat immerhin mal auf CD gebrannt. Aber wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben, noch an die Festplatte zu kommen und haben ein Festplattengehäuse besorgt und das angeschlossen: siehe da, das meiste scheint noch da zu sein, vielleicht hat die Festplatte zwar auch einen Schaden, aber extern angeschlossen ist sie immerhin noch zu gebrauchen!

Ich bin also heilfroh, dass das meiste gerettet werden konnte, meinen Laptop kann ich jetzt aber auf den Müll werfen… War nicht ganz billig damals und dreieinhalb Jahre ist ja nun nicht so schrecklich alt! Und dann ohne irgendeine Warnung plötzlich abschmieren! Also, liebe Leute: immer alles schön sichern, man weiß ja doch nie, was in diesen Maschinen so vor sich geht!

Vorläufig hat mir meine Mutter ihren Compaq-Laptop geliehen, auch schon ca. 4 Jahre alt, aber er geht, war aber natürlich auch wieder Arbeit, den fürs Internet herzurichten, Programme runterzuladen, meine Daten draufzupacken, wir sind auch noch nicht ganz fertig damit… Für den Übergang geht das, aber über kurz oder lang werde ich mir dann wohl einen neuen zulegen (ich liebäugle ja mit einigen HPs. Oder doch ein Dell mit orangenem Klavierlack?).

Hatte ich nicht geschrieben, das Leben (und Bloggen) könne jetzt wieder losgehen? War wohl erstmal nichts… Und eigentlich sollte ich mich ja auch auf mein Italienisch-Examen vorbereiten… Ojeoje… Na dann frohe (und winterliche) Ostern! Oder war’s Weihnachten?

3 Comments for “Abgeschmiert”

Pepe

says:

Hallo,
NEIN bitte nicht wegschmeißen so schlimm ist die Reparatur nicht, bitte melde dich bei mir dann kann ich den Produktionsfehler aus deinem Notebook korrigieren und du kannst noch sehr lange Freude an deinem Notebook haben.
Herzlichen Gruß
Pepe alias worldpepeservice@gmx.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.